Details zur Verkostungsnotiz Eintrag erstellt/geändert am 28.09.21 23:13

Bezeichnung: Petit Verdot by Belle-Vue
Winzer/Produzent: Château Belle-Vue
Land / Region: Frankreich - Bordeaux - Haut-Médoc
Jahrgang: 2016
Typ: Rotwein
Rebsorte: Petit Verdot
Alkohol (Vol.%): 14,5
Verschluss: Naturkork
Weitere Angaben:
Preis: 25 Euro je 0,75 l (im Handel) bei Super U Noirmoutier - 08.2021
Bewertung:
Preis / Genuss: keine Angabe
Autor/Verkoster: Albrechtstraßenbewohner
Verkostungsdatum: 27.09.2021
Eingetragen von: Albrechtstraßenbewohner ... geändert von Albrechtstraßenbewohner ... [Rückfrage zur VKN an Albrechtstraßenbewohner]
VKN im Detail: Sehr dunkel, erinnert an einen hochklassigen Australier, glänzend, verhaltene Nase, geschliffener Gaumen, dunkle Beeren, etwas Süsse, viel elegantes Tannin, aber schwer eine Alterungsprognose abzugeben. Jetzt mit hohem Genussfaktor süffig, wobei der nicht spürbare, aber laut Etikett hohe Alkohol gefährlich ist. Idealer Pirat für Blindverkostungen aller Art - was das ist, da kann man nicht drauf kommen. Der Medoc aus dem Jahr war auch überzeugend: http://www.verkostungsnotizen.net/vkn_details.php?ID=68242

Tag zwei: Aromatisch, schwarze Beerenfrucht, aber fast zu glatt. Könnte auch ein mittlerer Kalifornier sein. Interessant, aber braucht man nicht wirklich.

Bei einem Händler weitere Informationen gefunden - nun ja....:
Diese neue Cuvée von Belle-Vue wird auf einer 2,04 Hektar großen Parzelle erzeugt. Dieser Wein aus 100% Petit Verdot stammt von alten Weinbergen, die 1936, 1940 und 1950 gepflanzt wurden und deren Durchschnittsalter 2016 bei 77 Jahren lag. Er wurde zu 20 % in neuer französischer Eiche ausgebaut, 15 % der Produktion reiften in Amphoren. Die Reifezeit betrug insgesamt 14 Monate. Der Petit Verdot 2016 von Belle-Vue hat eine tief granatviolette Farbe und zeigt in der Nase provozierende erdige Noten von fruchtbarem Lehm, Teer und verbrannter Erde mit einem Kern aus roten und schwarzen Johannisbeeren und einem Hauch von wildem Thymian. Mittel bis vollmundig mit einer festen, körnigen Textur aus schön reifen Tanninen, hat er einen großen Kern von ausdrucksvoller Frucht und einen langen mineralischen Abgang. Es wurden etwa 833 Kisten hergestellt.
Trinkreife: trinken oder lagern
Link 1: http://www.verkostungsnotizen.net/vkn_details.php?ID=67107
Link 2: -
Link 3: -
  Diese Verkostungsnotiz wurde bisher 102 mal abgerufen

Codes zur Veröffentlichung in Internet-Foren

Als Bilddatei für Internet-Foren (z.B. dasweinforum.de oder weinfreaks.de):


Einbindung als Text (forenunabhängig):


Veröffentlichung in facebook

Bitte einfach den Link aus der Adresszeile oder diesem Feld kopieren:





Kommentar zu dieser VKN schreiben:

Kommentare können nur von angemeldeten Benutzern erstellt werden !
Du kannst dich auf der Startseite anmelden bzw. kostenlos neu registrieren.
RSS      2004 - 2012 von Gerald Schuster, Advanced Technical Software :: e-mail: webmaster@verkostungsnotizen.net :: Datenschutzerklärung